February 4, 2022

Trading-Info: Wie trade ich einen Double Bottom?

Hier wird kurz erklärt, wie man einen Double Bottom - auch als W bekannt - traden kann

Mentor Analyse
>
Trading-Info: Wie trade ich einen Double Bottom?
#Formationen #W #DoubleBottom

Moin moin zusammen!

Ich möchte euch heute die sogenannte Double-Bottom-Formation vorstellen, da sich heute Nacht ein gutes Beispiel hierfür ergeben hat.

Anmerkung: Ich beschreibe hier, wie ich diese Formation trade. Es gibt auch andere Ansätze, zum Beispiel bei Breakout-Tradern. Auch bei Stop Loss und Targets variieren die Techniken. Hier lernt ihr also eine Möglichkeit. Die ist aber nicht die einzige.


Was ist ein Double Bottom und warum nennen ihn manche einfach nur "W"?


W = Double Bottom = Doppelter Boden

Ihr seht im Chart ingrün das W, den doppelten Boden. In türkis habe ich die sogenannte Nackenlinie gekennzeichnet. Einige nennen diese Formation einfach nur W, da das Chart-Muster wie ein W aussieht.

Diese Formation begegnet uns immer wieder im Chart in allen Zeiteinheiten. Das gute ist: Man tradet sie immer gleich.
Das analoge Gegenstück ist die Double Top Formation, auch W genannt. Diese wird ebenso getradet wie der Double Bottom.

Wie traden wir einen W bzv. Double Bottom?

Im grünen Kreis, wenn es nämlich nach einem Ausbruch zum Retest der Nackenlinie kommt (Retest gelb nachgezeichnet).

Worauf achten wir beim W bzw. Double Bottom?

1) Volumen:

Am liebsten haben wir es, wenn der Ausbruch mit Volumensteigerung geschieht. Die Ausbruchskerze erzeugt hier gut sichtbar ein deutlich höheres Volumen als die Kerzen zuvor.

2) Retest:

Beim Retest kann die Nackenlinie auch nochmal deutlich durchdochtet werden, um etwaige SL zu locken. Faustregel: Bis zu einem Drittel der W-Höhe kann es da nochmal runtergehen. Dieses Drittel ist hier mit einer kleinen roten Linie angedeutet. Das erste Drittel wäre hier übrigens auch direkt unter dem Orderblock UND unter dem letzten Low gewesen. Dort wäre eine mögliche Wahl für den Stop Loss gewesen.

3) Ziel der Formation:

Das 100% Target ist ganz einfach die exakt selbe Höhe vom W. Die Preisrange habe ich hier eingezeichnet und oben rangehängt.
Das statistische Ziel (das Ziel, das bei solchen Formationen im Durchschnitt angelaufen wird) sind 60%. Auch das ist hier angedeutet.
Man könnte also zum Beispiel kurz vor 60% und kurz vor 100% jeweils Gewinne mitnehmen.

Das Traden eines Double Bottoms ist nur ein von unzähligen Puzzleteilen, die ein erfolgreiches Setup im Daytrading ausmachen kann. Wenn ihr mehr lernen wollt, meldet euch beim TA Mentorprogramm an.

Bei Fragen oder für nähere Infos könnt ihr euch per Telegram bei @Linden_Blues melden.

Analyse wurde erstellt von
Als ausgebildeter Lehrer ist er von Grund auf wahnsinnig oder zumindest auf dem besten Weg dahin!

TA NIGHT MENTOR PROGRAMM

Hat das dein Interesse geweckt?
Dann buche jetzt einen Workshop oder Personal Coaching!

Für wöchentliche live analysen abonniere einfach die ta late night show
oder werde mitglied im ta late night club